Bei einer Versicherung greift üblicherweise das Verursacherprinzip. Sollte ein Fahrzeug auf dem Stellplatz einen Schaden anrichten, greift in der Regel die entsprechende Kraftfahrzeugversicherung. Andersrum genauso.


Damit im Schadensfall aber keine Unstimmigkeiten entstehen, empfehlen wir allen Gastgeber*innen die angebotenen Stellplätze bei ihren bestehenden Versicherungen anzugeben. Bei Landwirt*innen betrifft das zum Beispiel die Betriebshaftpflichtversicherung. Bei Privatpersonen betrifft es die Gebäudehaftpflichtversicherung oder ähnliches. Bei den meisten Versicherungen entstehen durch die Angabe keine Zusatzkosten.

War diese Antwort hilfreich für dich?